Samstag, 13. Januar 2018

was wäre wenn....?

Habt Ihr jemanden, den Ihr nicht unbedingt persönlich kennen müßt, den Ihr aber gerne mal treffen würdet?

Eine Person, die Euch so richtig gut gefällt?

Nehmen wir mal Elvis... mag jemand von Euch Elvis? Den jungen, schlanken King in seinem Lederanzug beim Comeback-Konzert?

Oder Hugh Jackman als Wolverine, ist das eher Euer Typ?

Sollen sie ein bisschen softer sein, so wie John Schnee oder Brad Pitt?

Neulich ertappte ich mich dabei, wie ich von ein paar Leuten weg ging und mir mein Oberteil gerade zog, also stramm über den Po, Ihr wisst was ich meine. Das fiel mir zum ersten mal so auf, denn es war nicht die Geste des akkuraten Sitzes der Kleidung, sondern ich wollte meine "Tannenbaumspeckfalten" kaschieren. Diese fiesen, fetten, wulstigen Ringe links und rechts im Rücken, die immer schlimmer aussehen, je mehr Gewicht man mit sich herum schleppt.

Ich fand diese Bewegung von mir gar nicht gut! Früher tat ich es, weil ich von hinten einfach gut aussehen wollte und nicht knitterig, dieses mal schämte ich mich für meine Rückenpartie. Als ob es jemanden interessiert hätte, mit denen ich dort stand. MICH interessierte es aber und zwar sehr!

"So weit bist du jetzt also schon!", dachte ich zu mir.

Jeder weiß mittlerweile, daß ich für Jonas Kaufmann schwärme, der Tenor. Wenn ich mir vorstelle, ich würde ihn irgendwann einmal ganz unverhofft im Zug treffen oder in einem Restaurant oder was auch immer... er würde mich kennenlernen... mir vielleicht ein nettes Lächeln schenken... ein paar Takte plaudern... und dann würde ich wieder gehen und er sieht mir hinterher... und vergisst mich im gleichen Moment wieder. Er vergisst mich auch sofort wieder wenn ich schlank wäre, aber es würde sich einfach besser anfühlen, wenn er mich etwa 5 Kilo oder 8 oder gar 10 Kilo leichter weggehen sehen würde. Nicht Kleidergröße 46 sondern vielleicht 40. Das wäre um so vieles besser, es würde sich einfach super anfühlen.

Ich weiß, auch diese Menschen haben ihre Makel, so ist das nicht, aber warum nehmen wir ab oder haben es vor? Damit wir besser aussehen und wir uns besser fühlen und ich würde mich besser fühlen, wenn Kaufmann mir hinterher gucken und denken würde: "Die sieht aber gut aus!" Das wäre richtig geil.

Die örtliche Tageszeitung machte wieder ein Foto von mir, zusammen mit einer Frau die Nähkurse gibt... wir sahen aus wie Dick & Doof. Sie schlank und groß und ich nur rund. Boah, da ist es wieder!

Wenn ich mir vorstelle, in einer Woche würde ich meine ehemaligen Klassenkameraden wiedersehen... ich würde mir wünschen, weniger zu wiegen und würde mir meine Shape-Wear anziehen und mich super fühlen.

Ich habe übrigens gut abgenommen von Freitag auf Freitag und habe mir von den wieder angefressenen vier Kilo zwei weg.

Wie?

Essenspausen einlegen von 4-5 Stunden, nur 3 x am Tag essen und das was ich esse gescheit wählen.

Ich bleib dran, denn irgendwann begegne ich Jonas Kaufmann, Ihr werdet sehen!!!

Und  für wen würdet Ihr gerne viel weniger wiegen (Ehemann zählt nicht und auch nicht die Gesundheit)?

super Abendessen!



Kommentare:

  1. Für keinen und niemanden... wenn ich ehrlich bin. Ich möchte mir selber im Spiegel gefallen. Ich möchte im Laden schicke Klamotten anprobieren können, ohne Angst um die Nähte zu haben... Ich will Puste haben und telewfonieren können, wenn ich meine 71 Stufen zu meiner Wohnung hochgeklettert bin. Ich will kilometerweit wandern können, ohne dass mir näxttages die Füße abfallen. Ich will mir meine Lieblingsrestaurants nicht nach der Art der Stühle aussuchen müssen (Armlehnen oder nicht). Ich will im Kino bequem sitzen und im Bus auch...

    Eine Schönheit bin ich nicht und war es auch nie. Deshalb denke ich, ich werd auch keine mehr. Aber gesund und fit kann ich wieder werden, zumindest mehr, als ich es jetzt bin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verstehe! Ich denke, daß ich so viel noch nicht drauf hatte, daß ich das Restaurant nach den Stühlen aussuchen müsste... ich finde Deine Offenheit mega stark und so deutlich hat mir das - glaube ich - noch nie jemand gesagt. Das rückt einiges ins andere Licht muß ich sagen und da rückt selbst Kaufmann ganz weit ans Ende der Fahnenstange.

      Respekt, Allysonn!

      Nana

      Löschen
    2. Nein, Nana, so habe ich das nicht gemeint! Du musst DEINE Sichten nicht ändern, nur weil meine anders sind als Deine... Ich hab nun mal ne andre Geschichte, andre Probleme und halt auch ein andres Gewicht. Und Du hast Deine Geschichte und Deine Probleme und Dein Gewicht. Und deshalb halt auch Deine Ziele...

      Ich denke, Du schaffst das, den Herrn Kaufmann zu beeindrucken! (Ich geh jetzt erstmal googeln, wer das ist *zwinker*)

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, dass die Knie nicht mehr jammern, weil ich mal einen halben Tag auf den Beinen bin und einen Ausflug mit den Schulkindern mache, das wäre toll. Nicht mehr die dickste im Freundeskreis zu sein, wäre schon ein Anfang. Nein, die sind nicht alle gertenschlank, aber eben nicht so fett wie ich. Klar ist das nicht wirklich ein guter Grund. Aber ich schäme mich schon für meine fürchterlich dicken Bauch. Auch wenn du sagst, der Ehemann zählt nicht, so ist das doch meine größte Angst, ihn zu verlieren. Erst recht jetzt, wo er so rank und schlank ist nach seinem Horrorjahr. (-15kg)
    Toll, dass du noch so lebenshungrig bist andere zu beeindrucken. Ich möchte nur nicht mehr die Dicke sein. Lieber übersehen werden.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, 15 Kilo... aber Männer haben es eh leichter. Das sollte jetzt ein Trost sein.
      Ich habe ja ganz besonders die dicken Menschen schon immer ganz besonders loeb gehabt, weil gerade die Dicken meiner Familie immer besonders lieb und nett zu mir waren - schon immer. Also habe ich einen ehrlichen Faible für die Schwergewichte und ihre Kilos sehe ich irgendwie nie. Sie sind für mich gar nicht sichtbar/existent, echt. Mich beeindrucken andere Dinge wie Liebenswürdigkeit, Wärme und all sowas, weil ich das nur schwer oder gar nicht zeigen/äußern kann und deshalb glaube ich auch, daß es letztendlich wurscht ist, wie man aussieht. ABER... ich kann Allysonn jetzt gut verstehen und daß Du nicht mehr die Dickste sein willst unter Euch Freunden, das verstehe ich auch. Deim Mann hat eine neues Körpergefühl, es öffnen sich neue Türen, aber auch für Dich und für mich und für alle, die etwas wagen und nicht mehr ertragen. Die Beweggründe sind da ja egal, aber Mitziehen am Strang, Verlustangst, Lebenshunger... egal, wir schaffen das.

      Nana

      Löschen
  4. Auch ich mache die Diät hauptsächlich nur für mich. Da bin ich mega egoistisch,-)
    Ob ich unbedingt jemanden persönlich kennenlernen möchte... auch nach langer Grübelei fällt mir nicht so wirklich jemand ein.
    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt niemanden, den Du kennenlernen möchtest? Jesus, Papst, John Lennon, Mutter Theresa... Leonardo da Vinci? Niemanden? Die Welt ist und war voller großer Leute, ich würde auch gerne mal mit Jesus reden.

      Nana

      Löschen
  5. Ich habe jetzt eine ganze Weile ernsthaft überlegt. Nein ich will als allererstes nur mir gefallen. Das was Allysonn geschrieben hat, empfinde ich sehr ähnlich. Es ist so cool wenn Du wieder kannst was Du willst, als darauf zu schauen ob das geht ist unbezahlbar. Das ist der Moment wo ich denke , genau so muss das sein ;)
    Ich habe mir Ende letztens Jahres seid Ewigkeiten eine Jeans gekauft und ich habe mir darin gefallen. Mehr geht nicht .
    Und Glückwunsch zum bisherigen Erfolg für Dich .
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist abnehmen auch was für mich, aber dennoch ist der Reiz unglaublich groß, wenn man anderen gefällt. Für mich ist er größer als wenn ich etwas nur für mich mache.

      Ich fragte eben meinen Mann, wen er denn gerne kennenlernen würde und auch ihm fiel keiner ein. Ich habe da alleine schon locker zwanzig im Kopf.

      Nana

      Löschen
    2. Für Dich oder Deinen Mann ? ...*gg

      Also wenn ich mich mit einem Promi unterhalten wollen würde , dann wäre es Tom Hanks

      Löschen
  6. Eine interessante Diskussion.
    Also ich möchte keinen berühmten Menschen mit neinem Körper beeinflussen.
    Ich will mich wieder besser fühlen.
    Ich hab im Dezember wieder mal einige Fotos von mir gesehen, auf denen ich so dermaßen schrecklich aussehe. Ich war so schockiert. Ich will Fotos von mir sehen und mich gut fühlen, auch wenn ich in den Spiegel schaue.

    Wenns jetzt rein ums treffen und unterhalten geht, dann würde ich gerne mit Astrid Lindgren plaudern. Sie hätte ich liebend gern kennen gelernt.
    Oder das Schriftstellerehepaar Siri Hustvedt und Paul Auster.
    Allgemein würde ich mich gern mit den verschiedensten Künstlerinnen unterhalten, darum mag ich kreative Blogs so gerne. Ich tausche mich wahnsinnig gerne mit anderen kreativen aus. Berühmte Künstlerinnen wären bestimmt auch dabei, wie Gabriele Münter, oder Frieda Kahlo oder tolle Illustratorinnen aus unserer Zeit.
    Angela

    AntwortenLöschen