Samstag, 1. Juli 2017

bäh!

Ich kann´s nicht mehr sehen!

Echt, Zuccini und Tomate geht mir so auf den Zeiger im Moment!!!!!!

Alle Gerichte scheinen aus diesen Lebensmitteln zu bestehen und Ihr müsst wissen, ich mag keine heiße Tomate. Ich mag Tomate nur kalt und in ihrem Urzustand.

Und scheinbar ist in jedem WW-Rezept Tomate und Tomatensoße und pasierte Tomate und Tomatenmark und gewürfelte Tomate, Tomate in Scheiben... und alles heiß!

Und Zuccini.

Mir hängt´s zum Hals raus.

Was macht Ihr, wenn Ihr mal irgendwas nicht mehr sehen könnt, aber Ihr dieses Lebensmittel "braucht"? Im Moment ist ja auch keine Saison für Kohl. Oder Kürbis.


Habt Ihr ein leckeres Rezept für mich?


Kommentare:

  1. Vielleicht wären Paprika, Möhren, Salat und Beeren eine Option ?
    Gefrostetes Gemüse mag ich auch sehr gerne in der Pfanne angedünstet .
    Asiatische Gerichte mit Sprossen esse ich Zeit weise auch sehr viel ;)
    Vielleicht ist das eine Idee für Dich
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beeren esse ich täglich im Quark, das mag ich unglaublich gerne. Paprika mag ich auch nur roh. Möhren... hm... ich mag auch Bohnen. Vielleicht sollte ich mag Gefrorenes kaufen, einfach mal gucken.

      Nana

      Löschen
  2. Liebe Nana es gibt aber die "weichen" Kohlsorten!(Wirsing,Chinakohl)Was spricht dagegen Dir ein Paprikapesto z.B. zu machen?ok, ich lese gerade Paprika geht auch nicht so gut.Bohnen gibt es ja sehr bald frisch.Ich würde aber so dran gehen: Du willst Lieblingsgemüse essen, such Dir aus was Du magst und koch das Rezept oder what ever eben mit Deinem Lieblingsgemüsen.Die Gewürze z.B. kannst Du ja trotzdem übernehmen, was spricht dagegen statt Tomatensauce eine Schmandsoße(oder ähnliches) zu kreieren.Viel Erfolg weiterhin!Alles Liebe Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, letztendlich kann man alles tauschen, aber ein bisschen Abwechslung muß ja auch für meine Familie sein und sie essen alle gerne Tomatiges... grrr.

      Nana

      Löschen
  3. Sorry, wenn ich das so sage, aber bei diesen wiederholten Lebensmitteln würde mir auch die Lust und der Appetit vergehen. Das ist doch stressig
    Es gibt doch so viel mehr. Willst du nicht doch mal über eine Ernährungsberatung nachdenken? Da hast du die ganze Vielfalt, ohne Punkte zu zählen.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, die Punktezählerei ist prima, das stresst gar nicht. Aber wie das so ist: man kann´s nie allen recht machen und bei den unzähligen Rezepten greife ich merkwürdigerweise die letzten Tage immer zu den Tomaten lastigen.

      Nana

      Löschen
  4. Ohje da würde mir auch die Laune vergehen.
    Wir hatten gestern Rosenkohl. Ich habe immer tiefgefrorenes Gemüse vorrätig. Möhren, Porree, grüne Bohnen, Mischungen wie Chinesisch, California Mix, Texas Mix oder Mexiko Mix etc. Auch Blumenkohl und Broccoli. Kann ich so viel besser portionieren.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bislang immer nur frisch gekauft, sollte ich mal probieren. Leider ist unser TK-Schrank schon sehr voll mit diversen eingefrorenen Nachtschichtessen, Spätschichtmahlzeiten... Eis.

      Nana

      Löschen
    2. Was für ein Glück in meinem Haus habe ich zwei große Gefrierschränke und in der Küche eine Kühl-/Gefrierkomi. Also viel Platz.
      Winkegrüße Larissa

      Löschen
  5. Ich liebe Tomaten in jeder Form und Konsistenz! Aber so sind die Geschmäcker halt verschieden und das ist gut so...
    Drücker an Dich, liebe Nana, dass Du trotz Deiner Abneigung gegen warmes Tomatenzoigl Deine Familie so lecker damit bekochst *Kuss*
    Alles Liebe, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja froh, daß sie es mir so leicht machen und alles mitessen. Da muß ich eben mal über meinen Schatten springen. Aber heute Abend gibt´s Bauernfrühstück... Kartoffeln, yes!, die esse ich am liebsten von uns allen.

      Nana

      Löschen
  6. einen wirklichen Tipp habe ich jetzt grad nicht für dich ... sorry ...
    ich hab ja das Glück, dass ich (wenn überhaupt) nur mehr für 2 Personen kochen muss ... und mein Mann probiert zumindest alles ... kann sein, dass ich dann auch mal gesagt bekomme: brauchst du nicht mehr machen ...
    und ich koche eigentlich nie so, dass ich ein Rezept suche und dann die Zutaten besorge, sondern nach "was ist in meiner Bio-Kiste drin" - wenn mir dazu nix einfällt, dann schau ich auch gern mal beim Chefkoch nach, wie man das ein oder andere Gemüse variieren könnte, um nicht immer dasselbe Essen auf dem Tisch zu haben ... da hab ich schon das ein oder andere gute Gericht gefunden, das ich gerne in mein Repertoire aufnehme ...
    ich vermute jetzt stark, dass dieser Kommentar gar keine Hilfe für dich ist ...

    AntwortenLöschen