Samstag, 27. Mai 2017

Vorstellung

Guten Morgen ihr Lieben,
erstmal vielen Dank Liebe Nana dass Du mich ausgewählt hast dazu zu gehören!
Ich will mich erstmal kurz vorstellen.

Ich bin Susanne, werde nächste Woche 50 und war schon immer dicklich.
Hab schon öfter probiert mehr oder weniger abzunehmen, jedoch immer nur mit mäßigem Erfolg und vielen Rückschlägen. Ich wog vor wenigen Wochen knapp über 90 kg bei einer Körpergröße von 1,70m.
Kleidergröße 46 macht irgendwie auch keinen richtigen Spaß!

Ich leide schon seit längerem unter Weichteile-Rheuma. Das sich mit Schmerzschüben zeigt.
Durch die entzündlichen Stellen im ganzen Körper sind die Schmerzen recht heftig.
Mir wurde nun empfohlen meine Ernährung umzustellen und auf Zucker und schlechte Kohlenhydrate zu verzichten.
Schlechte Kohlenhydrate werden sofort vom Körper in Zucker umgewandelt! Zucker wiederum ist
sozusagen Nährstoff für die Entzündungen.

Also gesagt und getan. Ich habe nur auf Zucker und weißes Mehl verzichtet. Es fiel mir schwer, und nicht zu sagen SAU schwer. ich hatte regelrechte Entzugserscheinungen! Nach vier Wochen viel mir die Ernährung zwar leichter aber an meinen Schmerzschüben tat sich nicht wirklich viel.

Dann nach 6-8 Wochen wurde mein Befinden immer besser und ich bin nun fast schmerzfrei.

Der schöne Nebeneffekt ist auch ich bin nun über 5 kg leichter und momentan schwankt mein Gewicht so um die 85 kg.

Ich werde hier dann öfter mal was posten und wenn ich leckere Rezepte habe dann natürlich auch.
So und nun:

RAN AN DEN SPECK

LG Eure Susanne

Kommentare:

  1. Hallo Susanne,

    wie schön, daß Du mitmachst. Das mit diesen Schmerzschüben muß schlimm sein und ich kann mir das Leben ohne Kohlenhydrate kaum vorstellen, aber wie schwer es Dir am Anfang ging schon. Dann freuen wir uns alle über Dein Mitmachen und zukünftigen Posts.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susanne,
    ich finde es toll, dass Du durch die Ernährungsumstellung einen Großteil Deiner Schmerzen los wurdest. Da kann man mal wieder sehen, was ungesunde Ernährung mit uns macht.
    Schön, dass Du mitmachst und uns an Deinen Rezepten teilhaben lassen magst. Für Deine Gesundheit wünsche ich Dir weiterhin viel Erfolg!
    Herzlichst
    Marle

    AntwortenLöschen