Montag, 22. Januar 2018

Ein Tag ist geschafft...

... oder , naja, fast geschafft. Mir fehlen noch 12 Kilometer, die bestimmt irgendwann in der Wochenmitte "fallen" werden.

Ich hab nämlich mal ausgerechnet, dass bei 17 Tagen Fahrtzeit mitm Rennwagen eine Tagesetappe bei 612 Kilometer liegen müsste. Also bin ich fast am ersten Etappenziel. Vielleicht gibts da ja was zu trinken, ich bin zwar noch nicht in der Wüste, aber durstig macht so ein "Rennen" ja doch *frech grins*.

Da es mit dem Laufen noch immer etwas hakt, bin ich ja jetzt aufs Radl umgestiegen, hatt ich ja erzählt. Was meint Ihr, soll ich ne Parallel-Challenge eröffnen? Sowas wie: Einmal um die Erdkugel (=40074 km am Äquator). Mal sehen ob ich eher in Dakar bin oder eher einmal rundrum... Boah, das wird spannend, glaub ich.

Nana? Magst Du mir die neue Challenge eröffnen? Start ist der 01.01.2018 (der eigentliche Start war der 09.01. aber das ist so unrund). Ich hab bereits 56 km in den Beinen, das ist noch nicht viel, ich steh aber auch erst am Anfang meiner Radel-Karriere...

Und bitte, trag meine (exakt) 600 km in meine Lauftabelle ein, ja? Danke sehr!

Viele Grüße und ne tolle Woche wünsch ich Euch!


Mittwoch, 17. Januar 2018

Die erste Woche ist vorbei!

Eine Woche Hypnose ist um.
Wie erging es mir?
Ich hatte tatsächlich kein großes Verlangen nach Süßigkeiten!
Ich esse deutlich langsamer als vorher und lasse sogar teilweise etwas übrig, weil ich einfach satt bin.
Es gab am Anfang Diskussionen mit Göga, von wegen : das bisschen kannst du wohl noch essen, das ist zu schade zum Wegwerfen und zu wenig für den nächsten Tag...NEIN! Ich bin satt und möchte nichts mehr! Grr! (Vorher hätte ich auf jeden Fall den Teller leer gemacht).
Ich bin deutlich entspannter und habe Lust auf Sport bekommen!
Auf der Arbeit nehme ich nicht mehr den Fahrstuhl, sondern laufe in den 5. Stock (das wäre mir vorher nicht im Traum eingefallen).
Hihi, die Putzfrau schaute mich am Anfang ziemlich mitleidig an! ( War ich so am Schnaufen?)
Dann kam natürlich die Frage, warum ich dennn nicht lieber den Fahrstuhl nehmen würde.
Inzwischen kommt von ihr jeden Morgen ein „Daumen hoch“.
Wenn das nicht motiviert.
Für die zweite Woche wurden weitere Übungen freigeschaltet. Mal schauen.
Liebe Grüße
Judy

Es funktioniert …


… allerdings würde ich die *OP-Diät* nicht wirklich weiterempfehlen ;-)))

Ich musste mich vor meiner OP auf die Waage stellen, weil das Gewicht
wichtig war für die Narkose.

Die Zahl, die mir vom Display entgegengestrahlt hat, hat mir – wie könnte
es anders sein – natürlich nicht gefallen. Nach der OP war ich für ca. 3 Wochen
mehr oder weniger nur gelegen oder gesessen, seit ich wieder mehr laufen
darf (kann man das Sich-vorwärts-bewegen an Krücken eigentlich als laufen
bezeichnen ??), gehe ich auch nur die Strecken, die unbedingt nötig sind,
und dazu gehört der Gang an den Kühlschrank aus lauter Langeweile
definitiv nicht dazu … ;-)

Ich mach es kurz: nachdem mir meine Hosen momentan ziemlich locker
sitzen, habe ich mich heute neugierig mal wieder auf das Foltergerät gestellt:
ich habe in den letzten 6 Wochen ca. 4 Kilo abgenommen …

Ja, ich bin mir sicher, dass das nicht so weiter gehen kann und wird,
aber es zeigt mir doch ziemlich deutlich, dass weniger unüberlegte Naschereien,
an die man ohne Krücken viel schneller und leichter herankommt,
gut für meine Hüften sind ;-)

Vielleicht ist es da ganz gut, dass ich noch mindestens 2-3 Wochen
mit den Dingern unterwegs sein muss und so der Gang zum Kühlschrank
eine Unternehmung ist, die man sich 2mal überlegt, bevor man ihn geht.

Ich hoffe, ich kann den unüberlegten Zwischendurchis auch noch widerstehen,
wenn die Krücken wieder in der Ecke stehen … ;-)

Ich wünsch euch was

LG Brigitte

Dienstag, 16. Januar 2018

Blick durch´s Schlüsselloch

Ich habe zwar nicht durch´s Schlüsselloch geguckt, aber ich habe mich mal von hinten fotografiert.

Ihr erinnert Euch... Jonas Kaufmann im Zug und so....

Da muß noch was weg, definitiv.

Ich sehe zwei Wulste.

Ich will Euch gar nicht erzählen, daß das nicht meine Hose ist, sondern die meines Mannes!!! In meine komme ich gar nicht rein! Der Pulli sitzt aber auch echt eng.

komme gerade vom Spaziergang am Deich

Guckt Ihr Euch auch manchmal genauer an, so, wie Euch andere sehen?


Montag, 15. Januar 2018

Kleiner Guggie zwischendurch

... da ich ja zur Zeit nicht besonders gut laufen kann, dacht ich mir, ich such mir was zur Überbrückung. Nur warten, bis Aua vorbei, ist ja auch nicht die Lösung.

Deshalb radle ich jetzt (ich sagte es, glaub ich, schonmal: Ich hasse radeln!). Aber im Fittnesstudio gehts. Da gibts wenig Gegenwind und wenn mir "der Berg" zu steil wird, stell ich einfach die Leistung runter...

Es ist schon erschreckend für mich, wie gering meine Grundkondition doch ist. Die Zeit des Nichtlaufen-Könnens hat mich weit hinter den Nullpunkt zurückgeworfen. Das wird noch ein Spaß, das wieder aufzuholen (das mit dem Spaß ist pure Ironie!). Das Radeln betreib ich nun seit ner Woche (jeden zweiten Tag) und habs heute geschafft, 30 Minuten durchgehend zu treteln, ohne vom Stühlchen zu kippen. Mein Tempo entsprach dabei einer mittleren Bummelschnecke: 18 km/h. Aufm Rad ist das nüscht! Aber hey, 30 Minuten! Lobt mich mal einer? Besser nicht, sonst denk ich noch, dass das schon reicht...


Vor einiger Zeit hatte ich ein LeistungsEKG. Da sagte mir die zuständige Ärztin, bei meinem Gewicht müsste ich mit 60 Tritt pro Minte 320 Watt einfahren um als "normal-leistungsfähig" zu gelten... Ich hab heute 97 Watterer getreten. Wie ich je auf 320 kommen soll, erschließt sich mir nicht. Sagte ich schon, dass das noch n Spaß wird? Ja?

Ich geh jetzt duschen, strick noch drei Maschen oder elf und dann: Das Runde muss ins Eckige (Übersetzung: Ich geh ins Bett!)


Sonntag, 14. Januar 2018

Lecker-schmecker!

Mmmhhh... auch meine Kinder aßen gut!

Zuccini als Tagliatelle gehobelt.
Shrimps oder Garnelen
TK-Erbsen
Petersilie (in der Schweiz nennt man sie übrigens Peterli)
Pinienkerne geröstet
wer mag Knobi

Shrimps in wenig Öl anbraten, Knobi dazu, Zuccini dazu, einen Schuß Sojasoße hinzufügen und schmoren. Zum Schluß Peterli und würzen.

Wir haben noch Salat dazu gegessen.



Ziele!

Zunächst einmal: vielen Dank für eure lieben Kommentare!
Wie in meinem ersten Post in diesem Blog beschrieben, versuche ich mit Hilfe von Hypnose abzunehmen.
Auf der Seite von slimbene wird damit geworben, dass man ohne Sport, Hunger und JoJo-Effekt dauerhaft abnehmen kann.
Ohne zu hungern: ja
Ohne Sport: wie soll das gehen?
Ohne JoJo Effekt: ich werde es sehen.
Für die erste „ Sitzung“ sollte man sich 2h Zeit lassen.
Es wird erklärt, warum Hypnose wirkt, man hört sich Übungen an, die „richtige“ Hypnose und wie man sich nach der Hypnose verhalten soll.
Alles anhand von kleinen Videos oder nur zum Hören. (Dabei muss ich sagen: der Jan Becker hat eine sehr sympathische Stimme.)
Es scheint wichtig zu sein, dass klare Ziele benannt werden.
Also:
Hauptziel- bis Mitte Oktober möchte ich 68kg wiegen.
Zwischenziel- bis Mitte Mai möchte ich 80kg erreicht haben.
Außerdem soll man sich unbedingt belohnen!
Also: im Mai belohne ich mich mit  Schuhe von Leguano (die waren mir bisher immer zu teuer)
Wenn ich die 68kg erreicht habe, geht es in den Urlaub.
Was habe ich bisher gemacht?
Jeden Tag „Glaubenssätze“ (10 min) gehört, alle zwei Tage die Hypnose (30min) und weiter aufgeschrieben was ich alles esse.
Nun ja, vielleicht sollte ich die Hypnose nicht gleich nach der Arbeit hören... denn ich schlafe dabei jedesmal ein. Das „Augen auf,willkommen im Jetzt“ höre ich jedenfalls nicht mehr. ( meistens weckt mich Göga)
Ansonsten?
Ich bin natürlich völlig euphorisch und  habe total Lust auf Sport bekommen.
Hihi, ich habe meine Stöcke abgestaubt und schon eine Runde gedreht, meine Gymnastikmatte rausgeholt und bisher jeden Tag mind 10min ein paar Übungen gemacht. ( boah, was bin ich unfit und steif geworden)
Ich nasche so gut wie nichts mehr, das Glas Rotwein fällt auch weg und es gibt nur noch 3 Mahlzeiten am Tag. Wenn ich zwischendurch Hunger habe esse ich Obst oder Rohkost.
Momentan habe ich aber auch kein Verlangen nach Süßigkeiten. (Naja, bin auch noch nicht lange dabei)
Hoffentlich hält meine Euphorie noch länger an,-)
Liebe Grüße
Judy